04.04.2017

13 Meter hoher Denkmalschutz in Glas

sedak: Große Gläser für die UNO in Genf

Wie sich mit heutiger Produktionstechnik gläserner Denkmalschutz erfüllen lässt, zeigt die Sanierung des UNO-Gebäudes "Konferenz der Vereinten Nationen für Handel und Entwicklung" in Genf: Die bis zu 13 Meter hohen Isolierglasscheiben, 1971 aufwändig manuell gefertigt, waren zu ersetzen. Dafür lieferte sedak jetzt vollautomatisch produziertes, vorgespanntes Zweifach-Isolierglas. Die Scheibenmaße beeindrucken nach wie vor.

 

Download Pressemitteilung

 

 

Bildmaterial
Bitte wenden Sie sich für hochauflösendes Bildmaterial an unsere Pressestelle: tatjana.vinkovic @ sedak.com