Um unsere Website stets nutzerfreundlich zu gestalten und kontinuierlich zu verbessern, verwenden wir Cookies.
Mehr erfahren.
21.01.2019

sedak auf der bau 2019 - rückschau

extreme tragkonstruktionen locken fachpublikum an

Extreme und außergewöhnliche Glaskonstruktionen, die aus dem technologischen Vorsprung resultieren: Auf der BAU 2019 zeigte sedak zu welchen Leistungen der transparente Werkstoff imstande ist. Eyecatcher war eine10 Meter lange Glaswippe, eine Arbeit in Kooperation mit Eckersley O'Callaghan, die während der sechs Messetage nonstop im Einsatz war und somit den Belastungstest mit Bravour bestanden hat.

 

Dahinter, befestigt an nur zwei einlaminierten Halterungen, ein 20 Meter langer Glasfin, der aufgrund seines Gewichtes von 1,6 Tonnen und seines extremen Seitenverhältnisses auch beim Publikum auf großes Interesse stieß.

 

Perfektion im Detail zeigten die beiden neuen Produkte sedak isopure und sedak clear-edge. sedak isopure ist ein Isolierglas mit gläsernem Abstandshalter, das bei Ganzglasfassaden die sonst üblichen schwarzen Fugen optisch auflöst. Neben den hohen Qualitätsansprüchen in der Verarbeitung und Optik, erfüllt der Glas-Spacer auch die zeigemäßen Ug-Werte. sedak isopure ist mit Argon-Gas gefüllt und mit allen gängigen Beschichtungen kombinierbar.

 

sedak clear-edge trumpft ebenso in den Bereichen Funktionalität und Ästhetik. Der neue gläserne Kantenabschluss schützt offene Laminationskanten bei Glasbrüstungen und konstruktiven Glasbauteilen vor Verwitterung und überzeugt durch eine brillante Optik.

 

Mit 2.250 Ausstellern in 19 Messehallen war die BAU 2019 die größte BAU aller Zeiten. Darum möchten wir uns besonders bei unseren Besuchern, die den Weg zu uns gefunden haben, für Ihr Interesse an sedak und für eine erfolgreiche Messe herzlich bedanken.

 

Vielen Dank für die große und durchwegs positive Resonanz auf unsere Exponate! Wir freuen uns auf die nächste BAU vom 11. - 16. Januar 2021.

 

Hier geht es zum Messenachbericht:

 

sedak Pressemeldung

 

Nachbericht der Messe München

 

Bildmaterial

Bitte wenden Sie sich für hochauflösendes Bildmaterial an unsere Pressestelle: tatjana.vinkovic @ sedak.com