Um unsere Website stets nutzerfreundlich zu gestalten und kontinuierlich zu verbessern, verwenden wir Cookies.
Mehr erfahren.
Laminationsbiegen

Formgebende Lamination zum Kaltbiegen von Glas

Die schönste Verbindung zwischen zwei Punkten ist manchmal eine Kurve: eine präzise gebogene Glasscheibe von sedak. Sie wird im Kaltbiegeverfahren, einer Spezialität des Glasveredlers, bis zur maximalen Größe von 3,51m x 20m hergestellt.

Bei der Herstellung von gebogenem Glas hat sedak ein bewährtes Herstellungsverfahren perfektioniert: das Kaltbiegen durch das Form gebende Laminationsverfahren. Dabei werden die einzelnen Scheiben eines Verbundpakets vor dem Laminationsprozess verformt, um sie in dieser Geometrie zu laminieren. Die fertig laminierte Verbundscheibe behält die geometrische Vorkrümmung nach dem Autoklavenprozess, ohne dabei auf eine formgebende Unterkonstruktion angewiesen zu sein.

Die besonderen Vorteile des Kaltbiegens von Verbundglas liegen vor allem in der höheren optischen Qualität der Gläser auf Grund der geringen Verwerfungen und Reflexionen. Beim Glasbiegen im Kaltbiegeverfahren beträgt der minimale Biegeradius ungefähr das 1500-fache der Glasdicke des Glases (10mm: Biegeradius 15m). Engere Radien sind gegebenenfalls auch möglich. Bitte kontaktieren Sie unsere Vertriebsabteilung für eine Analyse Ihres Projekts.

Schwerkraftbiegen

Maschinenbiegen

Überblick Fertigungskompetenzen.pdf

Kaltbiegen
min. Kaltbiegeradius 1500 x Glasdicke
max. Größe 3510 x 20000 mm
6mm 9m Radius
8mm 12m Radius
10mm 15m Radius