Glasdach - Lincoln Center Canopies
Lincoln Center Canopies, New York

Glasvordach mit Transparenz und Leichtigkeit

Transparenz und Leichtigkeit bestimmen den Entwurf für die beiden Glasvordächer. Diller Scofidio + Renfro fügten zwei elegante Stahlskulpturen behutsam an die Architektur der Avery Fisher Hall und des New York State Theater an.

Auf einem mittig gesetzten Y-Träger liegen zwei leicht nach außen gekippte knapp über 27 Meter lange Stahlträger. Ein quer durch die Stahlträger gestecktes Rundrohr verbindet diese an dem einen Ende mit dem Gebäude, und sorgt zusammen mit dem biegesteif auf der Tiefgaragendecke verschraubten Y-Träger für die erforderliche Standfestigkeit.

Den beiden Trägern untergehängt sind großformatige Glasscheiben – zwölf 4,3 x 2,3m große 4fach-VSG-Scheiben, von denen jede einzelne knapp 1,5t wiegt. Sie werden in den Eckpunkten über Punkthalter befestigt. Anschließend mit 2-Komponenten-Injektionsmörtel kraftschlüssig vergossen, bilden Glas und Stahl einen statisch wirksamen Verbund. Das statische Konzept erforderte eine hohe Passgenauigkeit der unterschiedlichen Bauteile. Die üblichen Bautoleranzen von 3 bis 5mm für Stahlbauten mussten deutlich unterschritten werden. Nach exakt berechnetem Montageplan errichtet bilden 40 Tonnen Stahl und Glas jetzt eine perfekt horizontal verlaufende Linie, bei der auch mit 1 Grad Neigung die Dachentwässerung zuverlässig funktioniert.

 

Überblick Fertigungskompetenzen.pdf

Glasdach - Lincoln Center Canopies, New York
Architekt

Diller Scofidio + Renfro
New York/USA

Bauherr

Lincoln Center Development Project, Inc.

Tragwerksplaner

Dewhurst Macfarlane & Partners

Dachfläche

2 x 120qm (2 Vordächer)

Fertigstellung

2009